Mittelwaldwirtschaft

Die Mittelwaldwirtschaft ist eine traditionelle, arbeitsaufwendige, aber ökologisch wertvolle Waldbewirtschaftung. Sie wurde vor Jahrhunderten nicht aus ökologischen Gründen geboren. Aber es wurde bewusst nur so viel dem Wald entnommen, wie benötigt wurde, um den Waldbestand nicht zu gefährden. Bau- und Brennholz, Rinde zum Gerben und Reisig für die Backöfen waren natürliche Rohstoffe, die aus dem Wald geholt wurden.
Doch gerade dies Verhalten berücksichtigt besonders den Artenschutz und den Erhalt der Vielfalt des Waldes. Das Prinzip der Nachhaltigkeit wird so traditionell und in Reinkultur gelebt.



Neuigkeiten


Neuigkeit Datum  
Generalversammlung Schutzgemeinschaft Mittelwald am 24.2.2012 27.02.2012 Details
Vortrag "Mittelwald Eyershausen" am 26.1.2012 an der Uni in Jena. 15.02.2012 Details
Prof. Haupt besichtigt am 6.3.2011 Eyershäuser Mittelwald. 19.03.2011 Details
Zeitungsartikel Mittelwald vom 11.2.11 14.02.2011 Details