Weihnachtskrippe

Nach 2 Jahren Vorbereitungszeit wurde die neue Weihnachtskrippe, als Zeichen des christlichen Glaubens, pünktlich zum 1. Advent 2010 von Herrn Pfarrer Karl Feser feierlich eingeweiht.

Die neue Attraktion von Eyershausen ist die lebensgroße Holzkrippe, die von dem bekannten Holzbildhauer und Künstler Z. J. Nowak, aus Holzstämmen herausgearbeitet wurde. Passend zu den großen Figuren bauten ehrenamtliche Helfer aus Eyershausen eine Holzkrippe in Walnussform von 3 Metern dazu. Die Krippe soll in den nächsten Jahren noch erweitert werden.

Die Idee kam von den Landfrauen unter Leitung von Huberta Schleyer.  Finanziert wurde das Projekt durch Veranstaltungen, Tombolas, Kaffeekränzchen und der großen Spendenbereitschaft der Einwohner.  Auch ortsansässige und regionale Firmen unterstützten mit Spenden und Material.

 

 

Vielleicht gelingt es, dass Autofahrer und Fußgänger sich an die Weihnachtsgeschichte erinnern.

Die Maße der Krippe:  3 Meter breit,  2 Meter hoch und 2,50 Meter tief.

 

     

       

Mein Dank gilt allen die tatkräftig anpackten und mit Spenden das Vorhaben unterstützten.

Unser schönes Dorf Eyershausen ist wieder um eine Attraktion reicher und damit lebenswerter.

Bilder u.Text: Philipp Sebald