<- zurück

Montessori-Kindergarten ist mit 31 Kindern voll belegt

Jahreshauptversammlung des Eyershäuser Kindergartenvereins           2012

Im Eyershäuser Gemeindehaus fand die Jahresversammlung des Johanneszweigvereins statt.

Der Johanneszweigverein ist der Sachaufwandsträger des katholischen Montessori-Kinderhauses "Villa Kunderbunt". Stellvertretender Vorsitzender Jürgen Schüller begrüßte in Vertretung der erkrankten Vorsitzenden Christine Katzenberger die wenigen Teilnehmer, darunter Stadtrat Philipp Sebald.

Schriftführerin Daniela Harich verlas das Protokoll. Der Verein hatte im Jahr 2011 knapp 120 Mitglieder. Die Gruppe war mit 31 Plätzen im abgelaufenen Kindergartenjahr voll belegt, im aktuellen Jahr ist die Auslastung an der oberen Grenze.

Jürgen Schüller berichtete dann von der Personalsituation, bevor er dem Elternbeirat mit der Vorsitzenden Manuela Uhlein dankte.

Im Kindergarten-Gebäude wurden auch im letzten Jahr wieder diverse Umbauarbeiten erledigt. Die jährliche Sicherheitsbegehung der Außenanlage durch das St. Brunowerk hat nur ein paar kleine Beanstandungen ergeben, die durch den Träger behoben wurden. In den kommenden Sommerferien erhält der Gruppenraum neue Fenster und diverse Räume werden frisch gestrichen. Ein Ärgernis bleiben aber weiterhin Friedhofsbesucher, die ihre leeren Lichter, verwelkte Blumensträuße oder Blumengebinde über die Friedhofsmauer werfen und so entsorgen.

Anschließend verlas Schatzmeister Rainer Plößl den Kassenbericht. Auch der Haushaltsplan für das laufende Kalenderjahr wurde den Mitgliedern vorgestellt und von diesen genehmigt.

Kindergartenleiterin Carina Mauer berichtete über die Aktivitäten der Gruppe wie zum Beispiel Feste, Gottesdienste, Ausflüge oder Projekte. In der Vorschau auf das laufende Jahr erläuterte die Leiterin, dass wieder vieles im „Montessori-Kinderhaus Villa Kunterbunt“ geboten sein wird.

Stadtrat Philipp Sebald dankte im Namen der Stadt Bad Königshofen allen Verantwortlichen für den ehrenamtlichen Einsatz zum Wohle der Kleinsten. „Der mit Sicherheit aufwendigste Verein im Stadtteil Eyershausen wird hervorragend geführt und über die Grenzen des Ortes gelobt“, meinte Sebald

<- zurück