Herbsmond

 

27.Oktober 2015

 

Zwischen dunklen, bunt belaubten Ästen

schillert silberweiß ein großer Ball.

Es ist unser Mond, weit draußen im All.

 

*****

Gerade ist die Sonne glühend im Westen verschwunden

macht er sich im Osten auf  den Weg,

uns zu umrunden,

 

Wie ein funkelnder Diamant

schwebt durch die Nacht unser Erdtrabant.

 

Mal zieht er als  Sichel, mal halb,

mal ganz

alle 28 Tage in vollem Glanz.

Wer  oder was lenkt seine Bahn?

Welcher Motor treibt ihn an?

Wer oder was hat diese Kraft,

die so ein tolles Schauspiel schafft?

 

Der Urgrund ist uns  wohlbekannt! 

Wir alle ruhn in seiner Hand.

 

Erika Jeger